Wettbewerbe

Wettbewerbe am THG

Schülerinnen und Schüler des THGs nehmen regelmäßig an einer Vielzahl von Wettbewerben mit häufig beachtlichem Erfolg teil.  Wettbewerbe gehören am THG zur Schulkultur. Sie wecken durch besondere Aufgabenstellungen Spaß an dem jeweiligen Fach und tragen dazu bei Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu geben, sich auszuprobieren und ihre individuellen Interessen und Potenziale zu entdecken. Zudem stehen sie in einem größeren Zusammenhang von Begabten- und Talentförderung.
Ein im Schuljahr 2014/2015 erstelltes Wettbewerbskonzept der Schule gibt Auskunft über die pädagogischen und didaktischen Prinzipien der Wettbewerbsteilnahme, die Auswahl, Verbindlichkeit und Terminierung von Wettbewerben in den jeweiligen Fachgruppen und über die schulinterne Honorierung und Würdigung von Wettbewerbsleistungen.
Über die Erfolge der Teilnahmen wird unter „Aktuelles“ (bzw. „Chronik“) informiert. Zudem werden entsprechende Berichte in den Medien unter „Pressespiegel“ zusammengetragen.
Folgende Auflistung soll einen Überblick geben, welche Wettbewerbe am THG angeboten werden und wer dafür der jeweilige Ansprechpartner/die jeweilige Ansprechpartnerin ist:
 
ENGLISCH: The Big Challenge
Der Englisch-Wettbewerb “The Big Challenge“ („Die große Herausforderung“) richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9, die sich den Herausforderungen stellen, ihre Kenntnisse zur englischen Sprache und Kultur zu testen. In einem 45-minütigen Multiple-Choice-Test müssen Fragen unterschiedlicher Schwierigkeit zu den Bereichen Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Landeskunde beantwortet werden. Mindestens 35 Schülerinnen und Schüler pro Schule müssen sich anmelden. Unabhängig von seinem Platz auf der Rangliste erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein Ehrendiplom und einen Preis, in der Regel ein englischsprachiges Magazin.
Einen Super-Länder-Pokal, ein Ehrendiplom und ein T-Shirt können auf Landesebene gewonnen werden und wer sich auf der Bundesrangliste ganz oben platziert, kann neben dem Bundes-Meister-Pokal und dem Ehrendiplom eine Sprachreise, einen Sprachcomputer, einen Laptop oder ein Tablet gewinnen.
Schülerinnen und Schüler des THG, insbesondere aus den Jahrgangsstufen 5-7, nehmen seit ungefähr fünf Jahren mit großer Begeisterung und Erfolg an „The Big Challenge“ teil.
Weitere Informationen unter: www.thebigchallenge.com/de
Ansprechpartnerin: Frau Klauser

FREMDSPRACHEN: Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Der Wettbewerb wird für sieben Sprachen angeboten: Englisch, Französisch, Italienisch, Latein, Russisch, Spanisch und Alt-Griechisch. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6-10 können teilnehmen. Im Einzelwettbewerb (SOLO) werden sie ab dem Jahrgang 8 in einer Sprache zu Sprachkompetenz und Sprachgefühl getestet, ab dem Jahrgang 10 müssen sie mit zwei Fremdsprachen antreten. Es gibt ebenso die Möglichkeit, an einem TEAM-Wettbewerb teilzunehmen (Jahrgang 6-9): Hier besteht die Aufgabe darin, einen Kreativbeitrag zu einem Thema nach Wahl (z.B. einen Film, ein Hörspiel, ein Theaterstück) zu produzieren.
Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die Spaß und ein besonderes Talent an Sprachen und Kultur haben und ihre Fremdsprachenkenntnisse anwenden wollen.
Für die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es ein Stipendium, eine Sprachreise, Sprachzertifikate, Geld- und Sachpreise zu gewinnen.
Weitere Informationen unter: http://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/
Ansprechpartner: Fachgruppenleitungen der Fremdsprachen

DEUTSCH: VORLESEWETTBEWERB DES DEUTSCHEN BUCHHANDELS
Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels wird alljährlich im 6. Jahrgang ausgetragen. Die Schülerinnen und Schüler müssen dabei unter Beweis stellen, dass sie sowohl bekannte Texte zur Lesung vorbereiten können als auch unbekannte Texte spontan mit Ausdruck vorlesen können.
Der/Die Schulsieger(in) kann auf Stadt- und Landesebene an weiteren Wettbewerben teilnehmen.
Weitere Informationen unter: http://www.vorlesewettbewerb.de/
Ansprechpartnerin: Frau Konrad-Boyan

DEUTSCH: SCHREIBWETTBEWERB GÖTTINGER SCHREIBGANS
Für diejenigen Schüler, die sich mit eigenen Texten an die Schulöffentlichkeit wagen, gibt es seit 2002 den alljährlichen Schreibwettbewerb des THG, „Göttinger Schreibgans“ (7. bis 10. Jahrgang). Die spannenden, einladenden und unterhaltsamen Aufgaben werden von Schülern der EA-Kurse erarbeitet und die Siegertexte von einer Jury aus Eltern, Lehrern und Schülern ausgewählt. Schließlich lesen die jungen Autoren ihre prämierten Geschichten einem interessierten Publikum in der Aula vor und erhalten dafür viel Beifall. Ab 2015 sollen die Siegertexte von einem DS-Kurs als szenische Lesung vorgetragen werden. Auf diese Weise wird in diesem Wettbewerb fächerübergreifend gearbeitet.
Ansprechpartnerin: Frau Konrad-Boyan

KUNST: GÖTTINGER FILMKLAPPE
Alljährlich veranstaltet das Kreismedienzentrum Göttingen einen Kurzfilm-Wettbewerb für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler in der Stadt und im Landkreis Göttingen.
Die Idee: Kinder und Jugendliche erzählen in unterschiedlichen Alterskategorien Geschichten mit der Kamera und haben Gelegenheit im großen Kino vor Publikum ihre Werke zu zeigen.
Einsendeschluss und Ehrung finden jeweils im Herbst statt.
Weitere Informationen unter: http://www.kreismedienzentrum-goettingen.de/staticsite/staticsite.php?menuid=74&topmenu=71
Ansprechpartner: Kunstfachgruppe

KUNST: BOVENDER JUGENDKUNSTPREIS
Der Bovender Jugendkunstpreis ist 2012 durch den Kunstpreis Bovenden eingerichtet worden. Das Preisgeld für den ersten Platz beträgt 300,- €. Als Hauptsponsor gilt die Sparkasse Göttingen. Eine Jury bewertet die anonymisierten Werke. Die Mitglieder der Jury waren zuletzt: Andreas Rust (Kunstpädagoge und Künstler), Rolf Degener (Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Bovenden) und Bernd Schuchardt (Sparkasse Göttingen, Geschäftsstellenleiter Bovenden).
Weitere Informationen unter: http://www.kulturfreundebovenden.de/Kulturfreunde/Blog/Eintrage/2012/11/21_Jahresausstellung_2012Kunstkreis_Bovenden.html
Ansprechpartner: Herr Rust

MUSIK: JUGEND MUSIZIERT
Seit dem 1. Wettbewerb im Jahr 1964 ist "Jugend musiziert" zum bedeutendsten Förderprojekt für musikalischen Nachwuchs in Deutschland geworden. Wer teilnehmen möchte, muss Sänger und Instrumentalist im Schüleralter sein, denn "Jugend musiziert" ist ein Wettbewerb im vor-professionellen Bereich. Je nach Alter wird ein selbstgewähltes Vorspielprogramm zwischen 6 und 30 Minuten mit Musik aus verschiedenen Epochen erwartet. Anmeldeschluss für die Teilnahme ist in jedem Jahr der 15. November beim Regionalausschuss seines Landkreises. Die Regionalwettbewerbe "Jugend musiziert" finden über das gesamte Bundesgebiet verteilt im Januar/Februar statt, die 16 Landeswettbewerbe im März.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten für ihre Leistung auf jeder Wettbewerbsebene eine Urkunde. Auf der Bundesebene zeichnet die Bundesjugendministerin die Preisträger mit Urkunden aus.
Seit 50 Jahren steht der Wettbewerb „Jugend musiziert“ für Qualität in der musikalischen Jugendbildung. In seinen drei Ebenen erreicht er jedes Jahr mehr als 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist damit international einer der größten und erfolgreichsten Musikwettbewerbe. Mit seinen Regularien und Bewertungskriterien hat der Wettbewerb einen Rahmen geschaffen, der künstlerisch und pädagogisch Maßstäbe setzt und musikalische Leistungen bewertbar macht.
„Jugend musiziert“ motiviert Kinder und Jugendliche zu musikalischem Engagement, fördert einen hohen Anspruch an die eigene künstlerische Leistung und leistet einen bedeutenden Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen.
Weitere Informationen unter: http://www.jugend-musiziert.org/home.html
Ansprechpartner: extern bzw. Musikfachgruppe

MUSIK: WETTBEWERB FÜR NEWCOMERBANDS
„Local Heroes“ ist ein bundesweiter Wettbewerb der regionalen Musikszene für Newcomerbands. Er hat einen ideellen und keinen kommerziellen Charakter. Im Vordergrund steht die Förderung der Newcomerszene.
Das basisorientierte Projekt „Local Heroes“ beginnt in Niedersachsen im Frühjahr mit 30 regionalen Wettbewerben, an denen, je nach Region, zwischen 20 und 150 Bands und zwischen 150 und 500 Zuschauer teilnehmen. Pro Region wird eine Band als Vertreterin zu einem der vier Landessemifinale nach Hannover entsandt. Die Gewinner dieser zweiten Runde landen schließlich beim Landesfinale, das im Herbst in Hannover ausgetragen wird. Der Höhepunkt eines jeden Wettbewerbjahres ist anschließend das Bundesfinale der Landessieger. Unter Anwesenheit vieler Medien, Vertretern der Musikindustrie und vieler Labels präsentieren sich hier alljährlich die neuen Hoffnungen der deutschen Musikszene.
Weitere Informationen unter: http://www.localheroes-nds.de/
Ansprechpartner: extern bzw. Musikfachgruppe

ERDKUNDE: Diercke Wissen
Seit vielen Jahren wird dieser Erdkunde-Wettbewerb zum Gedenken an eine früh verstorbene ehemalige erdkundebegeisterte Schülerin Claudia Rabich durchgeführt. In Kooperation mit dem Verband Deutscher Schulgeographen und dem Westermann Verlag müssen in zwei Jahrgangsstufen (5-6) und (7-10) in einem 20-minütigen Test Fragen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades zu erdkundlichen Themen beantwortet werden. Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule nehmen an der ersten Runde teil, ermittelt wird – in den Jahrgangsstufen 7-10 - in der zweiten Runde der Schulsieger. Der Landessieger und der Bundessieger werden dann extern in weiteren Runden ermittelt. Auf Schulebene werden Urkunden, Sach- und Geldpreise von € 250 Euro vergeben.
Weitere Informationen unter: http://www.vdsg-ni.org/
Ansprechpartnerin: Frau Meyfarth

ERDKUNDE: GeoPreis Niedersachsen
Der Erdkunde-Wettbewerb wird alle zwei Jahre vom Verband Deutscher Schulgeographen, Landesverband Niedersachsen ausgerichtet. Eingereicht werden erdkundlich ausgerichtete sehr gute Facharbeiten. Für die Gewinner werden insgesamt Geld- und Sachpreise bis zu € 600 ausgeschüttet.
Weitere Informationen unter: http://www.vdsg-ni.org/
Ansprechpartnerin: Frau Meyfarth

GESCHICHTE: GESCHICHTSWETTBEWERB DES BUNDESPRÄSIDENTEN
Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland und will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken. Seit seiner Gründung 1973 durch den damaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann und den Stifter Kurt A. Körber findet der Wettbewerb alle zwei Jahre unter wechselnden Themenstellungen teil. Der Aufwand dafür ist sehr groß, da die Anforderungen (eigene Recherche, Zeitzeugensuche und -interviews, Archivarbeit etc.) hochgesteckt sind. Das Thema wird jeweils im September ausgegeben, Abgabeschluss ist im Februar des darauffolgenden Jahres. Zugelassen sind Einzel- und Gruppenprojekte. Es gibt für alle Ausgezeichneten Geldpreise und Urkunden. Die Auszeichnungen finden in einem öffentlichen festlichen Rahmen statt, in dem sehr präzise die individuellen Leistungen hervorgehoben werden.
Weitere Informationen unter: http://www.koerber-stiftung.de/bildung/geschichtswettbewerb.html
Ansprechpartner: Herr Schlegel

SPORT: JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA
Mit etwa 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA der größte Schulsportwettbewerb der Welt.
In drei Wettkampfklassen treten bei den Jungen und Mädchen Schulmannschaften aus ganz Deutschland in den Sportarten Basketball, Fußball, Handball, Volleyball, Beachvolleyball, Leichtathletik, Turnen, Tennis, Tischtennis, Badminton und Golf gegeneinander an. Die Siegerteams jedes Entscheids (Kreisentscheid, Bezirksentscheid, Landesentscheid) qualifizieren sich für die nächste Runde. Die Landessieger jedes Bundeslandes qualifizieren sich für das Bundesfinale in Berlin.
Weitere Informationen unter: http://www.jtfo.org/
Ansprechpartner: Herr Wiehl

SPORT: Tour d’Energie
Die Tour d’Energie ist im Rahmen der Gö-Challenge ein Jedermann-Radrennen rund um Göttingen. Es werden eine Kurzstrecke (46km) und eine Langstrecke (100km) angeboten. Neben den Einzelwertungen jeder Altersklasse gibt es auch eine Schulwertung. Die Schule mit den meisten Finishern gewinnt einen Geldpreis.
Die Veranstaltung wird von der Goe-SF organisiert.
Weitere Informationen unter: http://www.goesf.de/
Ansprechpartner: Herr Wiehl, Herr Reichert

SPORT: Göttinger Frühjahrslauf
Der Göttinger Frühjahrslauf ist im Rahmen der Gö-Challenge ein Volkslauf rund um den Kiessee. Neben den Hauptstrecken über 5km und 10km gibt es einen Schülerlauf über 2km. Das schnellste 3er Schulteam sowie die Schule mit den meisten Teilnehmern wird ausgezeichnet.
Die Veranstaltung wird von der Sparkasse Göttingen organisiert.
Weitere Informationen unter: http://www.goettinger-fruehjahrslauf.de/
Ansprechpartner: Herr Wiehl, Herr Reichert

SPORT: Göttinger Altstadtlauf
Der Göttinger Altstadtlauf ist im Rahmen der Gö-Challenge ein Volkslauf rund um die Göttinger Innenstadt. Er findet traditionell am letzten Schultag vor den Sommerferien statt. Neben den Hauptstrecken 5,3 km und 10,6 km werden die schnellsten Schülerteams auf der 1,6 km Strecke gesucht. Zusätzlich wird die Schule mit den meisten Startern ausgezeichnet.
Die Veranstaltung wird von der LG Göttingen organisiert.
Weitere Informationen unter: http://www.lggoettingen.de/
Ansprechpartner: Herr Wiehl, Herr Reichert

SPORT: Girlskick
Ein Fußballturnier für Mädchenteam der Jahrgänge 5-8. Das Turnier findet auf den Rasenplätzen des Sportinstituts statt. In zwei Wettkampfklassen (5+6  & 7+8) werden die besten Schulteams ausgezeichnet.
Das Girls Kick Göttingen wird veranstaltet vom Frauenbüro Göttingen, Stadt und Landkreis Göttingen, der Universität Göttingen, dem Frauengesundheitszentrum, dem Hochschulsport und dem Kreisfußballverband.
Weitere Informationen unter: http://www.girlskick-goettingen.de/
Ansprechpartner: Herr Wiehl, Herr Saß-Schäfer

INFORMATIK: Göttinger Roboterwettbewerb
Einige Schulen der Region Göttingen haben im Jahr 2013 einen Roboterwettbewerb initiiert, der seitdem jährlich vor Ostern wechselnd an Göttinger Gymnasien stattfindet.
Der Wettbewerb soll Motivations-Charakter haben, bei dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 4 – 6 in Teams mit Hilfe eines programmierten Lego-Roboters eine knifflige "Mission" erfüllen sollen. Für den Wettbewerbstag werden dafür Aufgaben vorbereitet. Am Tag selbst gibt es eine weitere Liveaufgabe, die gelöst werden soll.
Weitere Informationen unter:  http://www.robotik-goettingen.de 
Ansprechpartner: Herr Melzer, Herr Stehlik

INFORMATIK: Informatik-Biber
Der Informatik-Biber ist ein Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 5 bis 13 und findet einmal jährlich im November statt. Inhalte des Wettbewerbs sind Denkaufgaben, die den Schülern in kreativer Weise Denkweisen und Konzepte aus der Informatik nahebringen. Die Beantwortung der Fragen erfolgt über die Website des Wettbewerbs online im Multiple-Choice-Verfahren.
Weitere Informationen unter: http://informatik-biber.de/
Ansprechpartner: Herr Stehlik

INFORMATIK: FFL - First Lego League
ein internationaler Wettbewerb, der jährlich Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführen möchte, um ihnen den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern zu erleichtern und sie frühzeitig für einen Ingenieur- oder IT-Beruf zu motivieren. Dabei stehen z.T. recht komplexe Herausforderungen im Vordergrund, die mit Lego-Robotern zu lösen sind. 

NATURWISSENSCHAFTEN: Internationale JuniorScienceOlympiade (IJSO)
Die internationale JuniorScienceOlympiade (IJSO) verfolgt insgesamt das Ziel, noch mehr junge Spitzentalente in den Naturwissenschaften zu entdecken und die Jugendlichen frühzeitig mit attraktiven Angeboten in ihrem weiteren Werdegang zu unterstützen.
Als Juniorolympiade wenden sie sich bereits an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, die dreizehn bis fünfzehn Jahre alt sind. Für den Wettbewerb werden 'Allrounder' gesucht, die sich fächerübergreifend für Fragestellungen aus Biologie, Chemie und Physik interessieren.
Weitere Informationen unter: http://www.ijso.info/
Ansprechpartner: Frau Hoffmann, Herr Stehlik

NATURWISSENSCHAFTEN: Jugend forscht/Schüler experimentieren
Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert. „Jugend forscht“ ist ein Ideenwettbewerb - den Teilnehmern werden daher keine Aufgaben vorgegeben. Vielmehr sind die Schülerinnen und Schüler, Auszubildenden und Studenten gefordert, kreativ zu sein und selbst nach einer interessanten Fragestellung zu suchen, die sie mit naturwissenschaftlichen, technischen oder mathematischen Methoden bearbeiten. Die Bandbreite möglicher Themen bei Jugend forscht ist praktisch unbegrenzt. Jungforscher können zum Beispiel Lösungen für Probleme aus ihrem Alltag finden. Spannende Fragestellungen lassen sich auch aus dem Unterricht ableiten, oder die Jugendlichen wagen sich an eine altersgerechte Umsetzung von Themen, die aktuell auf der Tagesordnung der Wissenschaft stehen. Alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 14 Jahre starten in der Wettbewerbssparte „Schüler experimentieren“.
Schülerinnen und Schüler des THGs sind in den letzten Jahren sehr erfolgreich in vielen verschiedenen Sparten angetreten.
Weitere Informationen unter: http://www.jugend-forscht.de/
Ansprechpartner: Frau Hoffmann, Herr Stehlik

CHEMIE: DECHEMAX-Schülerwettbewerb
Jeweils im November beantworten Gruppenteams bis Anfang Februar jede Woche insgesamt acht Mal Fragen rund um Chemie, Biotechnologie und Technik. Hierzu gibt es jeden Donnerstag Fragen – nach Klassenstufen gestaffelt -, die bis zum kommenden Mittwoch beantwortet sein müssen.
In der zweiten Runde geht es um die Durchführung von Experimenten, die alle so gestaltet sind, dass sie zu Hause in der Küche durchgeführt werden können.
Weitere Informationen unter: http://dechemax.de/wettbewerbe.html
Ansprechpartner: Frau Hoffmann, Herr Stehlik

CHEMIE: Internationale ChemieOlympiade (IChO)
Die Internationale ChemieOlympiade (IChO) ist ein Wettbewerb, in dem Schüler und Schülerinnen ihre Leistungen bei der Bearbeitung theoretischer und experimenteller Aufgaben aus dem Bereich der Chemie miteinander messen. Durch diese Wettbewerbe werden die internationalen Beziehungen auf dem Gebiet der Schulchemie gefördert. Darüber hinaus wird ein Vergleich gewisser Aspekte des schulischen Wissens in den einzelnen Staaten ermöglicht. Die Internationale ChemieOlympiade dient auch zur Anknüpfung persönlicher Beziehungen zwischen angehenden Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern verschiedener Länder. Jeder Teilnehmerstaat entsendet eine Mannschaft, die aus maximal vier Schülerinnen und Schülern besteht. Deutschland beteiligt sich seit 1974 regelmäßig an diesem Wettbewerb.
Weitere Informationen unter: http://www.icho.de/
Ansprechpartnerin: Frau Hoffmann

PHYSIK: Bundesweiter Wettbewerb Physik Sekundarstufe I (MNU)
Dieser Wettbewerb möchte zum Nachdenken über physikalische Fragestellungen in der Umwelt der anregen und die Fähigkeiten des genauen Beobachtens und der Durchführung von Experimenten fördern. Die Juniorstufe wendet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8, die Fortgeschrittenenstufe an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Der Wettbewerb findet in zwei Runden statt, wobei die erste Runde von den Herbstferien bis zum 15. Januar läuft.
Weitere Informationen unter: http://www.mnu.de/wettbewerb-physik/
Ansprechpartner: Herr Stehlik

PHYSIK: Göttinger Solar-Cup
Ziel des Wettbewerbs, dessen Regionalrunde u.a. in Göttingen stattfindet, ist es, Jugendliche für das Zukunftsthema Erneuerbare Energien zu begeistern und ihnen zu zeigen, wie viel Spaß es machen kann, im Team eigene kreative Ideen zu Mobilität und Energieeffizienz zu entwickeln. Dazu gibt es zwei Fahrzeugkategorien für die geplant, getüftelt und konstruiert werden kann.
Weitere Informationen unter: http://www.solarmobil-deutschland.de/
Ansprechpartner: Herr Stehlik

PHYSIK: Internationale PhysikOlympiade (IPhO)
Die Internationale PhysikOlympiade und der Auswahlwettbewerb in Deutschland fördern die Fähigkeiten besonders begabter Schülerinnen und Schüler im Fach Physik und bieten ihnen frühzeitig Kontakte zur nationalen wie internationalen Wissenschaft. Es werden Anregungen gegeben, komplexe physikalische Fragestellungen selbständig zu bearbeiten.
Der Auswahlwettbewerb besteht aus vier Runden. Die Aufgaben der ersten und zweiten Runde werden über die Schulen verteilt und zu Hause selbständig bearbeitet. Hierzu darf Fachliteratur zu Rate gezogen werden. Zu lösen gibt es in den Auswahlrunden theoretische und experimentelle Aufgaben aus allen Gebieten der Schulphysik. Sie gehen in Art und Umfang oft über das hinaus, was in der Schule verlangt wird.
Weitere Informationen unter: http://www.ipho.info/
Ansprechpartner: Herr Stehlik

MATHEMATIK: Känguru-Wettbewerb
Der Wettbewerb findet jährlich im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt. Ziel des Wettbewerbs ist die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken und zu festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht zu fördern. Jede/r Teilnehmer/in erhält einen kleinen Preis, eine Urkunde und eine Broschüre mit den Aufgaben und ausführlichen Lösungen. Für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathe-Camp.
Etliche Schülerinnen und Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums haben es in den letzten Schuljahren unter die besten 5% (3. Platz), besten 3% (2.Platz) oder gar besten 1% aller Teilnehmer/innen geschafft bzw. haben besonders große Kängurusprünge (d.h. hintereinander richtig gelöste Aufgaben) erreicht.
Weitere Informationen unter: http://www.mathe-kaenguru.de/
Ansprechpartner: Herr Nolte

MATHEMATIK: Mathematikolympiade
Seit etlichen Schuljahren nimmt das Theodor-Heuss-Gymnasium recht erfolgreich an der Mathematikolympiade teil. Jede Mathematikolympiade beginnt mit einer Hausaufgabe als 1. Stufe. Im November folgt die 2. Stufe als 4,5-stündige Klausur. Damit kann man sich für die 3. Stufe, den 2-tägigen Landesentscheid im Februar im Mathematischen Institut in Göttingen qualifizieren.
Weitere Informationen unter: www.math.uni-goettingen.de/mo/
Ansprechpartner: Herr Koch

MATHEMATIK: Mathematik ohne Grenzen
Dieser aus Straßburg stammende länder- und sprachenübergreifende Wettbewerb will Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 für Mathematik begeistern. Der Wettbewerb eröffnet einen neuen, spannenden Zugang zu mathematischen Fragestellungen und stärkt den Teamgeist, da man als ganze Klasse antritt. Zudem fördert Mathematik ohne Grenzen fächerübergreifendes Denken, das Organisationsvermögen und die Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen, da die Aufgaben in verschiedenen Sprachen gestellt sind und entsprechend auch die Antworten nicht nur in Deutsch formuliert werden müssen.
Weitere Informationen unter: http://www.mathematikohnegrenzen.de/
Ansprechpartner: N.N.


MATHEMATIK: Mathe-Adventskalender
Schülerinnen und Schüler, die ihre mathematischen Fähigkeiten testen wollen, können sich als Einzelpersonen oder als Klasse anmelden und in der Adventszeit mit Spaß und Ehrgeiz täglich Matheaufgaben lösen. Es warten attraktive Sachpreise bei erfolgreicher Teilnahme.
Weitere Informationen unter: https://www.mathe-im-advent.de/
Ansprechpartner: Herr Stehlik