MINT-Wettbewerbe

Das THG nimmt regelmäßig an verschiedenen Wettbewerben teil bzw. bietet die Teilnahme an, die zum Einen durch besondere Aufgabenstellungen Spaß an dem jeweiligen Fach wecken sollen und zum Anderen die Möglichkeit bieten, Talente zu entdecken und deren Begabungen zu fördern.
Über die Erfolge der Teilnahmen wird unter „Aktuelles“ (bzw. „Chronik“) informiert. Zudem werden entsprechende Berichte in den Medien unter „Pressespiegel“ zusammengetragen.
Für die Mathematik und die Naturwissenschaften gibt es hier eine Auswahl an Wettbewerben, an denen THG-Schülerinnen und Schüler regelmäßig und erfolgreich teilnehmen:


Bundesweiter Wettbewerb Physik Sekundarstufe I (MNU)
Dieser Wettbewerb möchte zum Nachdenken über physikalische Fragestellungen in der Umwelt der anregen und die Fähigkeiten des genauen Beobachtens und der Durchführung von Experimenten fördern. Die Juniorstufe wendet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8, die
Fortgeschrittenenstufe an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Der Wettbewerb findet in zwei Runden statt, wobei die erste Runde von den Herbstferien bis zum 15. Januar läuft.
Weitere Informationen unter http://www.mnu.de/wettbewerb-physik/

DECHEMAX-Schülerwettbewerb:
Jeweils im November beantworten Gruppenteams bis Anfang Februar jede Woche insgesamt acht Mal Fragen rund um Chemie, Biotechnologie und Technik. Hierzu gibt es jeden Donnerstag Fragen – nach Klassenstufen gestaffelt -, die bis zum kommenden Mittwoch beantwortet sein müssen.
In der zweiten Runde geht es um die Durchführung von Experimenten, die alle so gestaltet sind, dass sie zu Hause in der Küche durchgeführt werden können.
Weitere Informationen unter http://dechemax.de/wettbewerbe.html

Göttinger Roboterwettbewerb
Einige Schulen der Region Göttingen haben im Jahr 2013 einen Roboterwettbewerb initiiert, der seitdem jährlich vor Ostern wechselnd an Göttinger Gymnasien stattfindet.
Der Wettbewerb soll Motivations-Charakter haben, bei dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 4 – 6 in Teams mit Hilfe eines programmierten Lego-Roboters eine knifflige "Mission" erfüllen sollen. Für den Wettbewerbstag werden dafür Aufgaben vorbereitet. Am Tag selbst gibt es eine weitere Liveaufgabe, die gelöst werden soll.
Weitere Informationen zum 1. Göttinger Roboterwettbewerb 2013 am THG unter http://www2.thg.goe.ni.schule.de/?id=428

Göttinger Solar-Cup
Ziel des Wettbewerbs, dessen Regionalrunde u.a. in Göttingen stattfindet, ist es, Jugendliche für das Zukunftsthema Erneuerbare Energien zu begeistern und ihnen zu zeigen, wie viel Spaß es machen kann, im Team eigene kreative Ideen zu Mobilität und Energieeffizienz zu entwickeln. Dazu gibt es zwei Fahrzeugkategorien für die geplant, getüftelt und konstruiert werden kann.
Weitere Informationen unter http://www.solarmobil-deutschland.de/

Internationalen JuniorScienceOlympiade (IJSO):
Die inter­nationale JuniorScienceOlympiade (IJSO) verfolgt insgesamt das Ziel, noch mehr junge Spit­zentalente in den Naturwissenschaften zu entdecken und die Jugendlichen frühzeitig mit att­raktiven Angeboten in ihrem weiteren Werdegang zu unterstützen.
Als Juniorolympiade wenden sie sich bereits an Schülerinnen und Schüler der Sekundar­stufe I, die dreizehn bis fünfzehn Jahre alt sind. Für den Wettbewerb werden 'Allrounder' ge­sucht, die sich fächerübergreifend für Fragestellungen aus Biologie, Chemie und Physik inte­ressieren.
Quelle: http://www.ijso.info


Internationale ChemieOlympiade (IChO):
Die Internationale ChemieOlympiade (IChO) ist ein Wettbewerb, in dem Schüler und Schülerinnen ihre Leistungen bei der Bearbeitung theoretischer und experimenteller Aufgaben aus dem Bereich der Chemie miteinander messen. Durch diese Wettbewerbe werden die internationalen Beziehungen auf dem Gebiet der Schulchemie gefördert. Darüber hinaus wird ein Vergleich gewisser Aspekte des schulischen Wissens in den einzelnen Staaten ermöglicht. Die Internationale ChemieOlympiade dient auch zur Anknüpfung persönlicher Beziehungen zwischen angehenden Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern verschiedener Länder. Jeder Teilnehmerstaat entsendet eine Mannschaft, die aus maximal vier Schülerinnen und Schülern besteht. Deutschland beteiligt sich seit 1974 regelmäßig an diesem Wettbewerb.
Weitere Informationen unter http://www.icho.de/

Internationale PhysikOlympiade (IPhO)
Die Internationale PhysikOlympiade und der Auswahlwettbewerb in Deutschland fördern die Fähigkeiten besonders begabter Schülerinnen und Schüler im Fach Physik und bieten ihnen frühzeitig Kontakte zur nationalen wie internationalen Wissenschaft. Es werden Anregungen gegeben, komplexe physikalische Fragestellungen selbständig zu bearbeiten.

Der Auswahlwettbewerb besteht aus vier Runden. Die Aufgaben der ersten und zweiten Runde werden über die Schulen verteilt und zu Hause selbständig bearbeitet. Hierzu darf Fachliteratur zu Rate gezogen werden. Zu lösen gibt es in den Auswahlrunden theoretische und experimentelle Aufgaben aus allen Gebieten der Schulphysik. Sie gehen in Art und Umfang oft über das hinaus, was in der Schule verlangt wird.
Weitere Informationen unter http://www.ipho.info/


 Informatik-Biber
Der Informatik-Biber ist ein Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 5 bis 13 und findet einmal jährlich im November statt. Inhalte des Wettbewerbs sind Denkaufgaben, die den Schülern in kreativer Weise Denkweisen und Konzepte aus der Informatik nahebringen. Die Beantwortung der Fragen erfolgt über die Website des Wettbewerbs online im Multiple-Choice-Verfahren.
Weitere Informationen unter http://informatik-biber.de/

Jugend forscht/Schüler experimentieren
Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert. „Jugend forscht“ ist ein Ideenwettbewerb - den Teilnehmern werden daher keine Aufgaben vorgegeben. Vielmehr sind die Schülerinnen und Schüler, Auszubildenden und Studenten gefordert, kreativ zu sein und selbst nach einer interessanten Fragestellung zu suchen, die sie mit naturwissenschaftlichen, technischen oder mathematischen Methoden bearbeiten. Die Bandbreite möglicher Themen bei Jugend forscht ist praktisch unbegrenzt. Jungforscher können zum Beispiel Lösungen für Probleme aus ihrem Alltag finden. Spannende Fragestellungen lassen sich auch aus dem Unterricht ableiten, oder die Jugendlichen wagen sich an eine altersgerechte Umsetzung von Themen, die aktuell auf der Tagesordnung der Wissenschaft stehen. Alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 14 Jahre starten in der Wettbewerbssparte „Schüler experimentieren“.
Schülerinnen und Schüler des THGs sind in den letzten Jahren sehr erfolgreich in vielen verschiedenen Sparten angetreten.
Nähere Informationen zum Wettbewerb unter: http://www.jugend-forscht.de/

Känguru-Wettbewerb
Der Wettbewerb findet jährlich im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt. Ziel des Wettbewerbs ist die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken und zu festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht zu fördern. Jede/r Teilnehmer/in erhält einen kleinen Preis, eine Urkunde und eine Broschüre mit den Aufgaben und ausführlichen Lösungen. Für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathe-Camp.
Etliche Schülerinnen und Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums haben es in den letzten Schuljahren unter die besten 5% (3. Platz), besten 3% (2.Platz) oder gar besten 1% aller Teilnehmer/innen geschafft bzw. haben besonders große Kängurusprünge (d.h. hintereinander richtig gelöste Aufgaben) erreicht.
Weitere Informationen unter http://www.mathe-kaenguru.de/

Mathematikolympiade
Seit etlichen Schuljahren nimmt das Theodor-Heuss-Gymnasium recht erfolgreich an der Mathematikolympiade teil. Jede Mathematikolympiade beginnt mit einer Hausaufgabe als 1. Stufe. Im November folgt die 2. Stufe als 4,5-stündige Klausur. Damit kann man sich für die 3. Stufe, den 2-tägigen Landesentscheid im Februar im Mathematischen Institut in Göttingen qualifizieren.
Weitere Informationen unter www.math.uni-goettingen.de/mo/

Mathematik ohne Grenzen
Dieser aus Straßburg stammende länder- und sprachenübergreifende Wettbewerb will Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 für Mathematik begeistern. Der Wettbewerb eröffnet einen neuen, spannenden Zugang zu mathematischen Fragestellungen und stärkt den Teamgeist, da man als ganze Klasse antritt. Zudem fördert Mathematik ohne Grenzen fächerübergreifendes Denken, das Organisationsvermögen und die Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen, da die Aufgaben in verschiedenen Sprachen gestellt sind und entsprechend auch die Antworten nicht nur in Deutsch formuliert werden müssen.
Weitere Informationen unter http://www.mathematikohnegrenzen.de/

Mathe-Adventskalender
Schülerinnen und Schüler, die ihre mathematischen Fähigkeiten testen wollen, können sich als Einzelpersonen oder als Klasse anmelden und in der Adventszeit mit Spaß und Ehrgeiz täglich Matheaufgaben lösen. Es warten attraktive Sachpreise bei erfolgreicher Teilnahme.
Weitere Informationen unter https://www.mathe-im-advent.de/