Dienstag, 13. November 2018

100 Jahre Frauenwahlrecht: Kleine Aktion am THG

Foto:SLE

Im Werte- und Normen-Unterricht des 12. Jahrgangs wurde intensiv diskutiert über den 100. „Geburtstag“ eines Rechts, das vielen als Selbstverständlichkeit erscheint, die man auch als solche betrachten und nicht besonders in den Mittelpunkt stellen müsse: Für die heutige Generation sei  doch „alles klar“.

In der weiteren Diskussion büßte der Blick auf den Gegenstand dann doch an Klarheit ein, der Blick in die Bundesrepublik vor (erst) 50 Jahren, in die östlichen Nachbarländer oder die Programme rechter Parteien, aber vor allen die  persönlichen Berichte von Schülerinnen, die über Erfahrungen ihrer Mütter berichteten, führten zu einer neuen Nachdenklichkeit und einer kleinen Aktion, die am 12. November in der Eingangshalle unserer Schule stattfand. Schülerinnen und Schüler der WN-Kurse 11 und 12 erinnerten mit einem großen Plakat und der symbolischen „Befreiung“ ihres verklebten Mundes an diesen Meilenstein der Frauenemanzipation in Deutschland.

ARD