Montag, 5. März 2018

THG übergibt unicef Göttingen eine Spende von 1000€!

Foto:ARD

"Menschen helfen statt immer nur reden“ – das wünschte sich Sonja aus dem Jahrgang 10 unserer Schule, nachdem sie im Französischunterricht von der schrecklichen Situation der afrikanischen Frauen erfahren hatte, die Opfer der Terror-Gruppe Boko Haram geworden waren. Mit großem persönlichen Engagement konnte sie auch ihre Mitschüler von diesem Vorhaben überzeugen. Schnell war der Kontakt zu unicef Göttingen hergestellt und ein Projekt gefunden, das Kinder verschleppter Frauen unterstützt.

Vielfältige (Verkaufs-) Aktionen - z. B. beim Weihnachtsbasar - folgten, mit denen der gesamte Französisch-Kurs engagiert Spenden sammelte.

Der Förderverein des THG war von dem Projekt ebenfalls überzeugt. Mit einem Zuschuss von 400 € sorgte er dafür, dass die Schüler insgesamt 1000 € als Spende an unicef Göttingen überreichen können.

Zur Übergabe des Spendengeldes kamen am Montag, dem 5. März, direkt zum Schulschluss 13.05 Uhr, der Projektleiter der unicef-Gruppe Göttingen, Dr. Hans-Joachim Merrem und die Vorsitzenden unseres Fördervereins, Wibke Güntzler und Martina Leffers, ins Theodor-Heuss-Gymnasium. Bei strahlender Vorfrühlingssonne überreichten die Schülerinnen und Schüler einen symbolischen Scheck. Im Beisein von Kurslehrerin Hilke Behrens und Schulleiterin Ulrike Koller drückten beide Seiten die Hoffnung aus, dass dies der erste Schritt zu vielen weiteren gemeinsamen Projekten mit unicef ist.

ARD/BHR