Sonntag, 18. Juni 2017

Trommeln und afrikanischer Tanz am Theodor-Heuss-Gymnasium

Afrikas Rhythmen begeistern! Fotos: Svea Dettmer

Tänzer und Trommler aus Uganda waren zu Besuch am Theodor-Heuss-Gymnasium. Im Rahmen ihrer Reise nach Deutschland, die zugunsten der EWAKA-Foundation durchgeführt wird, werden zahlreiche Workshops an Schulen im Rahmen der Projekttage gehalten, um die vielen Facetten Ugandas und ostafrikanische Kultur zu vermitteln.

Zwei Tage, am 13. Und 14. Juni, hatten Schüler der Jahrgänge 5 -10 des THG Besuch von vier Trommlern und Tänzern aus dem ostafrikanischen Uganda. In der Turnhalle wurden sie mit viel Engagement und Lebensfreude im Trommeln und afrikanischem Tanz unterrichtet und lernten spielerisch viel über die Kultur des Landes kennen.

So waren am Vormittag aus der Turnhalle laute rhythmische Trommelklänge aus Afrika zu hören. Von dem professionellen Trommler aus dem EWAKA - Team lernten hochkonzentrierte Schüler die über 30 handgefertigten Trommeln im Rhythmus zu schlagen. Als Team schafften sie es schnell, mit viel Kraft und Spaß rhythmische Klänge zu erzeugen.

Begeistert waren die Schülerinnen und Schüler auch von den professionellen Tänzern aus Uganda - Mitgliedern der Keiga Dance Company Uganda. Sie waren als ausrucksstrake Tänzer große Vorbilder und motivierten problemlos alle Kinder, sich im Rhythmus zur afrikanischen Musik zu bewegen. Vor allem die Lebensfreude beim Tanzen zur traditionellen afrikanischen Musik war nicht nur für die jungen THGler, sondern auch für die Lehrerinnen und Lehrer sehr beeindruckend.

Die Ewaka Foundation ist eine NGO, die sozialen Wandel sowie nachhaltige Entwicklung durch Sport, Tanz, Theater, Musik und Kunst in Ostafrika anstrebt. Das Projekt hat sich der Aufgabe verschrieben, Kinder aus verarmten Bezirken, Slums und von der Straße aufzunehmen. Anstatt in absoluter Armut leben müssen, können die derzeit 30 Kinder und Jugendlichen im Alter von 0 bis 18 Jahren im Projekt leben und lernen. Es wird für Verpflegung, Trinkwasser, persönliche Hygiene und zum Großteil für die Schulgebühren Sorge getragen.

Am Ende der Schnuppertage waren sich alle einig, dass dies eine tolle Aktion war und in jedem Fall wiederholt werden sollte und deshalb sollte an dieser Stelle noch ein besonderer Dank an Pia Möller gehen, die seitens des THG trotz kurzfristiger Terminsetzung alles wunderbar organisiert hat!

Frauke Alves/Svea Dettmer und THG

Bei weiteren Fragen stehen allen Interessierten gern Rede und Antwort:

Svea Dettmer: 017647030704

Frauke Alves: 0551- 25121