Mittwoch, 8. März 2017

Herzenöffnendes in kalten Zeiten - Schreibwettbewerb 2017

Alle Akteure vereint! Fotos:SDA

Ein liebenswürdiger Abend mit Lesung und Hauskonzert ist zu vermelden: Am 1. März 2017 fand in der Caféteria des THG die Siegerehrung des diesjährigen Schreibwettbewerbs statt. Zwei amüsante Geschichten über eine sonderlingshafte, gerade Banane (David, 7MN) und über ein Blatt Papier, das recyclingbedingt zwei Teil-Leben in turbulenter Verquickung bestreitet (Julia und Seraina, 8MN), haben in den Klassenstufen 7 und 8 gewonnen. In der 9. Klassenstufe trug Merle (9MN) mit einer ernsten, unter die Haut gehenden Anti-Kriegsgeschichte den Siegertitel davon. Geehrt wurden die Preisträger, indem Oberstufenschüler ihre Geschichten ausdrucksvoll vorlasen (Lilly, Caroline, beide Q1 und János, Q2) und indem ihnen jeweils eine Lobrede zuteil wurde (Herr Dillmann, Herr Sudau, Maya, Q1). Freilich gab es auch materielle Gratifikationen, nämlich einen Kinogutschein für jeden Preisträger.

Nicht zu vergessen sind auch die Preisträger des jeweils zweiten Preises: Charlotte (7BIL), Alice (8BIL), Moritz (9MN), deren Geschichten zusammen mit denen der bereits genannten Sieger in einer kleinen Broschüre abgedruckt wurden.

Zur Bereicherung dieser sympathischen Veranstaltung, die von Lea-Malin (Q1) in unbefangener Frische moderiert wurde, trugen nicht unwesentlich auch die dargereichten musikalischen Bonbons bei. Ricardo Rudolph (wohlbekannt von Better Than) gab dem Publikum mit seiner eigens für diese Veranstaltung zusammengestellten Band Cantina (Luciana, Pauline und Jakob aus der 10BIL) drei feine Kostproben seiner einnehmenden Klangkunst.

So ging denn den rund 40 Besuchern bei dieser kleinen, aber feinen Veranstaltung das Herz auf inmitten des klammen Winters und der politischen Eiszeit.

SDA