Bilingualer Unterricht

Das THG bietet interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich schon während ihrer Schullaufbahn zukunftsorientierte Qualifikationen zu erwerben. Der bilinguale Unterricht leistet in diesem Zusammenhang einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Anwendungsbezuges des Englischen als Verkehrssprache der modernen Wissenschaft und Technik sowie der internationalen Wirtschaft und Politik.

Wie wird der bilinguale Unterricht vorbereitet?

In Klasse 5 erhalten alle Schülerinnen und Schüler am THG einen um eine Stunde erweiterten Englischunterricht.

In Klasse 6 wird klassenübergreifend und ganzjährig ein einstündiger Vorbereitungsunterricht als Arbeitsgemeinschaft für die bilingual Interessierten angeboten. Hier bekommen die Schülerinnen und Schüler anhand ausgewählter Themen Einblicke in die Inhalte und Methoden der bilingualen Sachfächer Geschichte, Erdkunde und Biologie.

Wann beginnt und endet der bilinguale Zweig?

Eine bilinguale Klasse wird in Klasse 7 eingerichtet. Die erfolgreiche Teilnahme am Vorbereitungsunterricht ist eine notwendige Voraussetzung für die Bewerbung um den Eintritt in den bilingualen Zweig, der bis zur 10. Klasse im Klassenverband geführt wird.

 In der Qualifikationsphase (Kl. 11 und 12) kann Geschichte auf grundlegendem oder erhöhtem Anforderungsniveau  gewählt und im Abitur mit einer  mündlichen oder schriftlichen  Prüfung abgeschlossen  werden.

Die Leistungen der bilingualen Sachfächer werden in den Zeugnissen und im Abiturzeugnis testiert.

Welche Fächer werden in welchem Umfang unterrichtet?

Als bilinguale Sachfächer werden am THG Geschichte, Erdkunde,  Politik, Biologie, Musik und Sport  im Rahmen der Stundentafel des muttersprachlichen Unterrichts erteilt.

Die Inhalte der bilingualen Sachfächer richten sich nach den für diese Fächer gültigen muttersprachlichen Kerncurricula sowie nach den vorliegenden Stoffverteilungsplänen der Fachgruppen.

Für die Leistungsbewertung sind die fachlichen Leistungen entscheidend. Die angemessene Verwendung der Fremdsprache als Fachsprache ist aber auch zu berücksichtigen.

„History Live Tour“     

Dieses Highlight als mögliche Klassenfahrt der „Bilis“ bietet fleißigen Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, das Gelernte tatsächlich zu vertiefen. Eine Woche verfolgen sie im Süden Englands die Spuren der Römer, Wilhelm des Eroberers, Thomas Beckets oder die des Zweiten Weltkriegs.
Die Fahrt kann in der Regel in Klasse 9 oder 10 stattfinden.